2021-03-17 (2)

Reaktion von Herrn Robra zum Modellprojekt

-

Liebe Kolleginnen und Kollegen des Netzwerkes Freie Kultur Magdeburgs,

liebe Freunde und Partner,

hiermit gebe ich Ihnen und Euch das Schreiben von Kulturminister Robra zur Kenntnis.
Hoffen wir gemeinsam, dass wir am kommenden Dienstag, den 23.3., wenn wir uns ab 13 Uhr erneut per Zoom-Meeting zusammenschalten, mehr Klarheit haben, um unsere Öffnungsinitiative beginnend mit dem Osterfest auf den Weg bringen zu können.

Allseits viele Grüße,

Christian Szibor

 

Sehr geehrter Herr Szibor, sehr geehrte Damen und Herren,

Ihren Vorschlag für ein Modellprojekt begrüße ich und danke Ihnen dafür. Wie Sie gestern in Ihrer Videokonferenz durch den zuständigen Abteilungsleiter erfuhren, stimmen sich Staatskanzlei und Sozialministerium intensiv über die Modalitäten ab. Ich bin grundsätzlich zuversichtlich, dass dieses Modellprojekt mit den Bedingungen der Eindämmungsverordnung in Einklang gebracht werden kann, aber die Landesregierung wird erst Anfang nächster Woche im Lichte der Ergebnisse der am 22.3. stattfindenden Runde von Kanzlerin und Ministerpräsidenten über die vom 29.3. an geltende 11. EindämmungsVO befinden. Selbstverständlich müssen alle Risiken erkannt und minimiert werden. Insofern halte ich es für richtig, dass die Initiative entschieden hat, den Start des Modellprojekts auf frühestens Ostersonnabend zu verschieben und damit Zeit zur gewissenhaften Vorbereitung zu gewinnen. Ich hoffe mit Ihnen, dass die Kultur in Magdeburg durch Ihre Initiative eine konkrete Öffnungsperspektive erhält und wertvolle Erfahrungen gesammelt werden können.

Wegen der heute in der Volksstimme aufgeworfenen Fragen zu den Modalitäten von Tests verweise ich auf die deutlichen Fortschritte bei der Testinfrastruktur, über die heute ebenfalls die Volksstimme berichtet hat. Für die Bereitstellung von Tests sind nach § 6 der TestVO die Stellen des örtlichen Gesundheitsdienstes, also das Gesundheitsamt, zuständig. Ich empfehle eine Kontaktaufnahme.

Mit freundlichen Grüßen

Rainer Robra

 

Leave a Response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.